Info-Box

Nächste Sitzung des Beirats:
04.09.2019 um 16.30 Uhr

ARON
Heilig-Kreuz-Str. 2a, 91522 Ansbach

Teilhabeplan


Titelblatt Teilhabeplan

Teilhabeplan für die Stadt Ansbach (pdf)
Leben mit Beeinträchtigung und Behinderung in Ansbach -Situationsbeschreibung und Maßnahmenempfehlungen
Ergebnisbericht des Projekts: "In Ansbach leben: offen - vernetzt - barrierefrei"


Induktives Hören in Ansbach

 

Im Rahmen des Projekts Teilhabeplan wurden die in Ansbach vorhandenen mobilen und stationären Induktionsanlagen erhoben und eine mobile Anlage angeschafft. Eine induktive Höranlage, auch Induktionsanlage oder Indukationsschleife genannt, kann die Teilnahme von Menschen mit einer Schwerhörigkeit bei Veranstaltungen ermöglichen. Wortbeiträge oder Musik werden in guter Qualität an das Ohr der schwerhörigen Person übertragen. Nebengeräusche werden ausgeblendet und Entfernungen überbrückt. Die Wortbeiträge oder Musik werden direkt an der Schallwelle aufgenommen und über ein Magnetfeld in das Hörsystem der schwerhörigen Person übertragen. Das Hörsystem selbst muss mit einer aktivierten T-Spule ausgestattet sein.

Hier können Sie induktiv hören:
- Bezirk Mittelfranken, Bezirksrathaus - Raum Mittelfranken (festinstallierte Anlage)
- Diakonie Neuendettelsau, Offene Hilfen ARON (mobile Anlage, ausleihbar)
- Hochschule Ansbach (verschiedene Räume)
- Kath. Christ-König-Kirche (festinstallierte Anlage)
- Evang. Kirche St. Johannis (fest installierte Anlage)
- Stadt Ansbach (mobile Anlage für Veranstaltungen in den eigenen Räumen).

Weitere Informationen und Ansprechpartner zu ein einzelnen Anlagen finden Sie hier:

Flyer "Induktiv Hören in Ansbach" (pdf-Datei)

Flyer "Induktiv Hören in Ansbach" - leichte Sprache (pdf-Datei)

Hörhilfen in Ansbach