2014




Sitzung des Behindertenbeirats mit Stadträten am 23.10.2014

Zu seiner Sitzung am 23.10.2014 hatte der Beirat für Menschen mit Behinderung auch die Mitglieder des Stadtrats eingeladen.

Die FLZ berichtete in drei Artikeln ausführlich über die Themen dieser Sitzung.

FLZ vom 25.10.2014
FLZ vom 28.10.2014
FLZ vom 04.11.2014
 



Filmzeit am 20.09.2014

Pressebericht FLZ vom 23.09.2014



Ortsbegehung der Promenade am 28. April 2014

Am 28. April trafen sich Mitglieder des Beirats für Menschen mit Behinderung und des Seniorenbeirats mit Herrn Büschl, Herrn Kraus und Herrn Wehrer vom Baureferat der Stadt Ansbach um das bisher fertig gestellte Teilstück der Promenade zu begutachten. Zur Unterstützung und als Sprachrohr für blinde Menschen waren noch Frau Lammel und Herr Prechter vom Bayerischen Blinden- und Sehbehinderten­bund anwesend.

Behindertenbeirat Ansbach - Begehung der Prommenade
Behindertenbeirat Ansbach - Begehung der Prommenade
Behindertenbeirat Ansbach - Begehung der Prommenade
Behindertenbeirat Ansbach - Begehung der Prommenade
Behindertenbeirat Ansbach - Begehung der Prommenade
 
 
 

An den Übergängen der Schlosskreuzung und am Neuen Tor sind noch Nachbesserungen notwendig. Die Höhe von 2 cm Abgrenzung zwischen Fuß- und Fahrweg ist nicht ausreichend für blinde Menschen, welche damit den Übergang mit ihrem Stock nicht erspüren können. Die Höhe von 3 cm ist jedoch gerade noch akzeptabel für Menschen im Rollstuhl. Hier haben die Verwaltungsmitarbeitenden Abhilfe zugesagt.

Die Ampeln an den Kreuzungen sind zudem noch nicht alle mit akustischem Signal ausgestattet. Auch hier wurde Abhilfe zugesagt.

Lange wurde über ein Blindenleitsystem diskutiert. Dieser Personenkreis ist bei der Neugestaltung wenig berücksichtigt worden. Deshalb wurde eine weitere Bearbeitung der Pläne mit ausreichender Berücksichtigung der Bedarfe von blinden Menschen beschlossen.